BBS-Kirchdorf

Was sind Übungsfirmen?

Übungsfirmen sind Trainingsstätten für unternehmerisches Denken und Handeln. Die Schüler/Innen arbeiten ein ganzes Jahr lang wöchentlich bis zu drei Stunden in der Übungsfirma. Sie wenden dabei das in anderen Unterrichtsgegenständen Erlernte praktisch an und lernen dabei, wie ein/e Unternehmer/In zu denken und zu handeln. Übungsfirmen haben reale Partnerfirmen in der Wirtschaft. Ziel dieser engen Partnerschaft ist ein Erfahrungsaustausch zur Simulation der betrieblichen Praxis.

SchülerInnen beim Arbeiten in ihrer Übungsfirma.
SchülerInnen beim Arbeiten in ihrer Übungsfirma.

Die Mitarbeiter/Innen arbeiten in den Übungsfirmen in den betrieblichen Abteilungen: 

  • Einkauf/Lager
  • Verkauf/Marketing
  • Personal
  • Rechnungswesen
  • Sekretariat
  • EDV

 
Die Mitarbeiter/innen erhalten Arbeitsaufträge, die sie selbstständig bearbeiten und ausführen. Sie kaufen Waren bei anderen Übungsfirmen ein, erstellen Angebote, nehmen Bestellungen und Aufträge entgegen, rechnen Gehälter ab, verbuchen die anfallenden Belege, warten die Firmenwebsites uvm. Die Waren werden jedoch nicht echt geliefert, sondern nur "fiktiv", d.h. Lieferschein und Rechnung werden versandt,  sodass dadurch der gesamte Belegfluss erfolgen kann.

Für die realitätsnahe Abwicklung dieser Arbeiten steht die Servicestelle ACT zur Verfügung, die die notwendigen Behörden, wie zum Beispiel das Finanzamt, die Krankenkasse, das Firmenbuch, ... und auch Banken simuliert. 

Kolloquienprüfungen | 24. April - 25. April 2017

für alle 4. und 5. Jahrgänge

[mehr]

BBS Volleyballturnier

Bewerbe Damen, Herren und Mixed

[mehr]