BBS-Kirchdorf

Stricken für Kenia

Kannst du stricken oder kennst du jemanden, der Lust dazu hat? Wir freuen uns, wenn du, deine Oma, Patentante, … dabei sind!

Am Tag der offenen Tür, 28. November 2013, wollen wir auch heuer wieder handgefertigte, individuelle Hauben, Socken oder auch selbstgemachten Schmuck verkaufen.


Falls du ein nettes Weihnachtsgeschenk brauchst, schau bei unserem Stand am 28. November 2013 vorbei. Der gesamte Reinerlös fließt in unser Keniaprojekt. (www.gofishnet.net).

Anleitung für eine Winterhaube mit dicker Wolle
(dünne Wolle doppelt nehmen)

Material:
2 - 3 Knäuel dicke Wolle, 1 Nadelspiel (=5 kurze Nadeln) ca. Stärke: 4

Anschlag:
Je 16 Maschen (M) pro Nadel (4x) anschlagen und zur Runde schließen.

Rippbündchen:
Im Wechsel 1 M glatt, 1 M verkehrt in Runden stricken bis eine Höhe von ca. 8 cm erreicht ist. Dadurch entsteht ein Rippmuster, das für Elastizität und gute Passform sorgt.

Perlmuster:
Nun wird im Perlmuster weitergearbeitet: Dabei wird ebenfalls 1 M glatt, 1 M verkehrt abwechselnd gestrickt, in der darauffolgenden Runde allerdings gewechselt (man beginnt nun mit 1 M verkehrt, 1 M glatt,..). Nach Belieben können andere Farben, allerdings gleiche Wollstärke, am Rundenbeginn verwendet werden. Nach ca. 8 – 10 cm beginnt die Rundung.

Rundung:

  • 1. Rd.:alle M glatt
  • 2. Rd.:Die 1. M und die 8. M jeder Nadel wird mit der darauffolgenden Masche zusammengestrickt. (Es verbleiben 14 M auf einer Nadel)
  • 3. Rd.:alle M glatt
  • 4. Rd.:Die 1. M und die 7. M jeder Nadel wird mit der darauffolgenden Masche zusammengestrickt. (Es verbleiben 12 M auf einer Nadel)
  • 5. Rd.:alle M glatt
  • ab 6.Rd.: abnehmen wie bei 2. bzw. 4. Rd ohne glatte Zwischenrunden bis nur mehr 2 M pro Nadel übrig bleiben
  • letzte Rd.: 2 M zusammenstricken. Die verbleibenden 4 M auf eine dicke Stopfnadel fädeln und nach innen ziehen und vernähen, sodass kein Loch übrig bleibt.

So, jetzt sollte es gelingen! Viel Spaß!

Falls du dennoch Schwierigkeiten haben solltest, gibt es in den großen Pausen aller Novembermontage im Präsentationsraum eine „Hauberlwerkstatt“.


Wer oder was ist das Go Fishnet Project?

Das Go Fishnet Project wurde im Jahre 2005 von Gordon Nyabade gegründet und auch bei der Regierung registriert. Während in ganz Kenia ca. 50% unter der Armutsgrenze leben, schaut die Situation in den ländlichen Gebieten von Kisumu noch schlimmer aus: Beinahe 99% müssen mit weniger als einem Dollar pro Tag auskommen.

Lesen Sie mehr unter www.gofishnet.net


Go Fishnet Project - Charitylauf

Wir in den BBS Kirchdorf beleben als UNESCO-Schulen die Milleniums-Ziele, indem wir das nachhaltige "Go Fishnet Project" in Kisumu (Kenia) tatkräftig unterstützen – zuletzt durch einen Charity-Lauf am Montag der letzten Schulwoche (2. Juli 2012), bei dem Lehrer/innen und Schüler/innen insgesamt 3369 km für diesen guten Zweck liefen und gingen. Für jeden zurückgelegten Kilometer wurden 50 Cent gespendet – zum Teil von großzügigen Sponsor/innen.

Genannt seien hier:

  • Spedition Englmayer (Wels - www.englmayer.at)
  • Dr. Sonja Quereser (Neuhofen an der Krems - www.frauenarzt-neuhofen.at)
  • Klaus-André Eickhoff (Musikkabarett und Songpoesie - www.ka-eickhoff.net)
  • Elektrotechnik Bernögger (Molln)
  • Café am Teich (Molln)
  • Bäckerei und Konditorei Mittermaier (Scharnstein)
  • Glaserei Brocks (Kirchdorf an der Krems)
  • Physio Pro Aktiv (Kirchdorf an der Krems)
  • Gressenbauer Glas & Innentüren
  • Firma Schweiger
  • Herta Hauer
  • Christian Bamminger
  • Klaus Gasperlmair

Insgesamt kam am 2. Juli die stolze Summe von 2918,43 Euro zusammen - also mehr als 50 Cent pro zurückgelegtem Kilometer!

Kolloquienprüfungen | 24. April - 25. April 2017

für alle 4. und 5. Jahrgänge

[mehr]

BBS Volleyballturnier

Bewerbe Damen, Herren und Mixed

[mehr]